Hygienische Kreiselpumpe

Eine hygienische Kreiselpumpe ist ein spezieller Pumpentyp, der unter strikter Einhaltung von Hygiene- und Hygienestandards entwickelt wurde, insbesondere für Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, der Pharmaindustrie und anderen Branchen, in denen Sauberkeit von entscheidender Bedeutung ist. Es besteht aus korrosionsbeständigen Materialien wie Edelstahl und verfügt über eine glatte Oberfläche, CIP-Fähigkeit (Clean-in-Place) und schnell zerlegbare Komponenten, um das Kontaminationsrisiko zu minimieren. Das Design der Pumpe sorgt für minimale Produktschäden, verwendet hygienische Dichtungen und Verbindungen und ermöglicht eine effiziente Reinigung ohne Beeinträchtigung der Sterilität oder Durchflussqualität, wodurch eine sichere und zuverlässige Flüssigkeitsübertragung gewährleistet wird.

So funktioniert eine hygienische Kreiselpumpe

Eine hygienische Kreiselpumpe arbeitet nach dem Prinzip der Zentrifugalkraft, um Flüssigkeiten zu transportieren und gleichzeitig ein hohes Maß an Hygiene und Hygiene aufrechtzuerhalten. Hier ist eine vereinfachte Erklärung:

  1. Laufrad: Die Pumpe enthält ein Laufrad, das normalerweise aus Edelstahl mit einer polierten Oberfläche besteht, die den Hygienestandards entspricht. Wenn sich das Laufrad dreht, erzeugt es eine Zentrifugalkraft, die Flüssigkeit aus seiner Mitte nach außen drückt.
  2. Einlass: Die Flüssigkeit gelangt über einen hygienisch gestalteten Einlass in die Pumpe, der häufig bündig oder vertieft ausgeführt ist, um Totzonen zu minimieren, in denen sich Verunreinigungen ansammeln könnten.
  3. Spirale: Wenn die Flüssigkeit das Laufrad verlässt, gelangt sie in die Spirale (ein spiralförmiges Gehäuse), wo die Geschwindigkeitsenergie in Druckenergie umgewandelt wird. Die glatte, spaltenfreie Innenseite minimiert das Bakterienwachstum und ermöglicht eine einfache Reinigung.
  4. Robben: Die Pumpe verwendet spezielle Dichtungen wie Gleitringdichtungen oder Membrandichtungen, die den Anforderungen der Lebensmittel- oder Pharmaqualität entsprechen, um Leckagen oder Verunreinigungen zwischen der rotierenden Welle und dem stationären Pumpengehäuse zu verhindern.
  5. CIP-Kompatibilität: Ein Hauptmerkmal einer hygienischen Kreiselpumpe ist ihre Clean-in-Place (CIP)-Fähigkeit. Dies bedeutet, dass die Pumpe ohne Demontage gründlich gereinigt werden kann, indem Hochdruckwasser oder chemische Lösungen verwendet werden, die durch das System fließen, um alle Spuren von Produktrückständen zu entfernen.
  6. Demontage: Bei Bedarf sind die Komponenten für eine schnelle und einfache Demontage für eine gründlichere Inspektion, Wartung oder einen Austausch konzipiert. Schnellspannklemmen oder Schraubverbindungen sorgen dafür, dass bei Montage- und Demontagevorgängen keine Verschmutzung entsteht.
  7. Verbindungen: Alle Rohrverbindungen verwenden hygienische Fittings wie Tri-Clamp, DIN oder SMS, die eine sichere Abdichtung bieten und ein schnelles Anschließen und Trennen ohne Beeinträchtigung der Sauberkeit ermöglichen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine hygienische Kreiselpumpe in Bezug auf die Fluiddynamik genauso funktioniert wie eine Standard-Kreiselpumpe, jedoch mit zusätzlichen Funktionen, die speziell entwickelt wurden, um während des gesamten Pumpvorgangs ein Höchstmaß an Hygiene aufrechtzuerhalten, was sie ideal für Branchen macht, in denen Reinheit und Hygiene von entscheidender Bedeutung sind.

Structure

Bei der Entwicklung der hygienischen Kreiselpumpen von SeFluid liegt der Schwerpunkt auf Hygiene, Reinigbarkeit und minimaler Produktkontamination. Die folgenden Komponenten skizzieren den typischen Aufbau unserer Pumpen:

  1. Gehäuse: Das Pumpengehäuse bildet die Außenhülle und hat häufig eine glatte, polierte Oberfläche, um die Anhaftung von Bakterien zu verhindern und die Reinigung zu erleichtern. Es beherbergt das Laufrad und andere Innenteile.
  2. Laufrad: Dies ist das rotierende Teil, das eine Zentrifugalkraft erzeugt, um Flüssigkeit durch die Pumpe zu bewegen. Laufräder in Hygienepumpen bestehen in der Regel aus Edelstahl und verfügen über ein hygienisches Design ohne Spalten oder scharfe Ecken, um die Reinigung zu erleichtern und das Risiko eines Produkteinschlusses zu verringern.
  3. Welle: Eine Edelstahlwelle verbindet das Laufrad mit dem Motor und verläuft durch das Pumpengehäuse. Um Leckagen und Kontaminationen zu verhindern, werden spezielle Hygienedichtungen wie Einweg-Membrandichtungen oder Gleitringdichtungen mit FDA-konformen Elastomeren verwendet.
  4. Dichtungssystem: Die Dichtungsanordnung ist für die Einhaltung der Hygienestandards von entscheidender Bedeutung. Dazu können doppelte Gleitringdichtungen mit einer abgedichteten Sperrflüssigkeitskammer oder Kartuschendichtungen gehören, die für Clean-in-Place- (CIP) und Sterilize-in-Place-Verfahren (SIP) konzipiert sind.
  5. Einlass- und Auslassanschlüsse: Diese Anschlüsse sind für eine schnelle Demontage und Verbindung mit Sanitärarmaturen wie Tri-Clamp-, DIN- oder SMS-Anschlüssen konzipiert. Sie sorgen für einen spaltfreien Fließweg und minimieren Toträume, in denen das Produkt stagnieren kann.
  6. Lager: Lager stützen die Welle und ermöglichen eine reibungslose Drehung. Sie sind häufig versiegelt und geschmiert, um Verunreinigungen zu verhindern, und werden so ausgewählt, dass sie den Anforderungen der Lebensmittelqualität entsprechen.
  7. Antriebswellenanschluss: Die Antriebswelle verbindet den Elektromotor mit der Pumpenwelle. Bei hygienegerechten Designs wird dieser Anschluss oft vereinfacht, um Bereiche zu reduzieren, in denen sich Bakterien ansammeln können, und um die Wartung zu erleichtern.
  8. Rahmen oder Montagefüße: Der Pumpenrahmen oder die Montagefüße sorgen für Stabilität und Ausrichtung während des Betriebs und stellen so sicher, dass die Pumpe mit optimaler Effizienz arbeitet, und ermöglichen gleichzeitig eine einfache Installation und Demontage zu Wartungszwecken.
  9. Flansche und Dichtungen: Alle in Hygienepumpen verwendeten Flansche und Dichtungen sind für eine schnelle Montage/Demontage konzipiert und verwenden Materialien, die mit CIP/SIP-Prozessen kompatibel sind, sodass keine Kompromisse bei der Hygiene eingegangen werden müssen.

Insgesamt ist jede Komponente einer hygienischen Kreiselpumpe darauf ausgelegt, ein hohes Maß an Sauberkeit aufrechtzuerhalten, effiziente Reinigungs- und Sterilisationsverfahren zu ermöglichen und das Risiko einer Produktkontamination während des gesamten Pumpprozesses zu minimieren.

Material

Eine hygienische Kreiselpumpe wird in der Regel aus hochwertigen Materialien hergestellt, die strenge Hygienestandards erfüllen, um sicherzustellen, dass sie korrosionsbeständig, langlebig und leicht zu reinigen sind. Das bei der Konstruktion dieser Pumpen am häufigsten verwendete Material ist Edelstahl, normalerweise der Güteklasse 304 oder 316L, da es eine hervorragende Beständigkeit gegen chemische Korrosion aufweist und keine Reaktionen mit Lebensmitteln, Pharmazeutika und anderen hygienisch sensiblen Flüssigkeiten aufweist.

  • Edelstahlgehäuse: Pumpenkörper, Laufrad, Gehäuse und Welle bestehen häufig aus Edelstahl, um aggressiven Reinigungschemikalien und hohen Temperaturen während CIP-Verfahren (Clean-in-Place) standzuhalten und jegliche Kontamination durch Metallpartikel zu verhindern.

  • Robben: Die in einer hygienischen Kreiselpumpe verwendeten Dichtungen sind kritische Komponenten und können aus FDA-konformen Elastomeren wie EPDM, Viton oder PTFE bestehen, die chemische Kompatibilität und ein geringes Risiko einer Produktkontamination bieten. Für anspruchsvollere Anwendungen können Einweg-Membrandichtungen oder Magnetkupplungen eingesetzt werden, um den direkten Kontakt zwischen dem Produkt und den Gleitringdichtungsflächen zu verhindern.

  • Dichtungen und Befestigungselemente: Dichtungen und Befestigungselemente wie Tri-Clamp-Verbindungen oder andere Hygieneanschlüsse werden ebenfalls aus von der FDA zugelassenen Materialien hergestellt, die wiederholten Sterilisationszyklen standhalten, ohne sich zu verschlechtern.

  • Lager: Lager können aufgrund ihrer Haltbarkeit unter häufigen Waschbedingungen und ihrer Fähigkeit, die Schmierung aufrechtzuerhalten, ohne die gepumpte Flüssigkeit zu verunreinigen, ausgewählt werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahl der Materialien für eine hygienische Kreiselpumpe von entscheidender Bedeutung ist, um sicherzustellen, dass sie die höchsten Hygienestandards erfüllt, die in Branchen wie der Lebensmittelverarbeitung, Pharmazeutik und Biotechnologie gefordert werden, in denen Reinheit und Sauberkeit von größter Bedeutung sind.

Vorteile

Die hygienischen Kreiselpumpen von SeFluid bieten mehrere Vorteile in verschiedenen Branchen, insbesondere in solchen, die strenge Hygienestandards erfordern. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile hygienischer Kreiselpumpen:

  • Hygienisches Design: Hygienische Kreiselpumpen sind mit glatten, spaltfreien Oberflächen und abgerundeten Ecken ausgestattet, um das Risiko der Ansammlung von Produktrückständen oder des Bakterienwachstums zu minimieren. Sie erfüllen strenge Hygienestandards, die von Aufsichtsbehörden wie 3-A Sanitary Standards und EHEDG (European Hygienic Engineering and Design Group) festgelegt werden.
  • Clean-in-Place (CIP)-Fähigkeit: Aufgrund ihrer CIP-Kompatibilität können diese Pumpen ohne Demontage leicht gereinigt und desinfiziert werden, was Zeit spart und das Kontaminationsrisiko während der Reinigungsverfahren verringert.
  • Materialauswahl: Sie bestehen hauptsächlich aus hochwertigem Edelstahl wie AISI 304 oder 316L, sind korrosionsbeständig und ungiftig und stellen sicher, dass die gepumpten Produkte nicht verunreinigt werden.
  • Leckagefreie Abdichtung: Fortschrittliche Dichtungssysteme, darunter hygienische Gleitringdichtungen oder Einweg-Membrandichtungen, verhindern Leckagen und Kreuzkontaminationen zwischen dem Produkt und den Schmiermitteln oder der Umgebung der Pumpe.
  • Schnelle Demontage: Komponenten sind oft für eine schnelle und einfache Montage/Demontage konzipiert und ermöglichen eine gründliche Inspektion, Wartung und einen Austausch ohne Beeinträchtigung der Hygiene.
  • Vielseitigkeit: Hygienische Kreiselpumpen können ein breites Spektrum an Viskositäten und Durchflussraten bewältigen und eignen sich daher für verschiedene Anwendungen in der Lebensmittelverarbeitung, Pharmazie, Kosmetik und anderen Branchen, in denen Hygiene von entscheidender Bedeutung ist.
  • Effizienz: Kreiselpumpen bieten im Allgemeinen einen hohen Wirkungsgrad und eine hohe Zuverlässigkeit, was sich in einem geringeren Energieverbrauch und geringeren Betriebskosten niederschlägt.
  • Sanitäranschlüsse: Die Verwendung von Tri-Clamp-, DIN-, SMS- oder anderen Sanitäranschlüssen vereinfacht die Installation und Wartung und gewährleistet eine auslaufsichere Leistung.
  • Geringe Scherspannung: Einige hygienische Kreiselpumpen sind so konstruiert, dass sie geringe Scherkräfte auf das Produkt ausüben und so seine Integrität bewahren, was besonders beim Umgang mit empfindlichen Flüssigkeiten von Vorteil ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass hygienische Kreiselpumpen außergewöhnliche Hygiene, einfache Reinigung, Haltbarkeit und betriebliche Vielseitigkeit bieten und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit und Produktqualität in sensiblen Branchen gewährleisten.

Anwendungen

Hygienische Kreiselpumpen werden häufig in Branchen eingesetzt, in denen die Aufrechterhaltung eines Höchstmaßes an Hygiene und Sauberkeit für die Produktqualität und -sicherheit von entscheidender Bedeutung ist. Zu den wichtigsten Anwendungen gehören:

  1. Lebensmittel- und Getränkeindustrie: Sie werden häufig in der Milchverarbeitung, Fruchtsaftproduktion, Brauerei, Weinherstellung, Süßwarenherstellung und anderen Lebensmittelherstellungsprozessen eingesetzt, um verschiedene Flüssigkeiten ohne Kontamination zu transportieren, zu filtern oder zu dosieren.

  2. Milchverarbeitung: In Molkereien werden Milch, Sahne, Käsemolke, Joghurt und andere Milchprodukte gefördert, wobei sichergestellt wird, dass die Pumpen den Geschmack, die Farbe oder den Nährwert der Produkte nicht beeinträchtigen.

  3. Arzneimittel: Diese Pumpen sind in der pharmazeutischen Produktion für den Transport von Wirkstoffen, Puffern, Lösungsmitteln und sterilem Wasser von entscheidender Bedeutung. Dabei müssen strenge Hygienestandards eingehalten werden, um Kreuzkontaminationen zu verhindern.

  4. Biotechnologie: Hygienische Kreiselpumpen spielen in Biotech-Anlagen eine wichtige Rolle für den Transport von Zellkulturen, Medien und Pufferlösungen während des Fermentationsprozesses.

  5. Kosmetikherstellung: Die Pumpen werden in der Kosmetikproduktion zum Fördern und Mischen flüssiger Inhaltsstoffe wie Lotionen, Cremes, Shampoos und Duftstoffe unter Wahrung der Produktintegrität eingesetzt.

  6. Chemieindustrie: In bestimmten chemischen Prozessen, die eine hohe Reinheit oder Sauberkeit erfordern, wie z. B. Feinchemikalien oder Spezialchemikalien, werden diese Pumpen zum Transport von Flüssigkeiten eingesetzt, ohne deren Zusammensetzung zu beeinflussen.

  7. CIP/SIP-Systeme: Hygienische Kreiselpumpen sind in diesen Branchen auch integraler Bestandteil von Clean-in-Place (CIP)- und Sterilize-in-Place (SIP)-Systemen, in denen sie Reinigungsmittel oder Sterilisationsflüssigkeiten durch Rohrleitungen und Geräte pumpen.

Im Wesentlichen erweisen sich hygienische Kreiselpumpen überall dort als unverzichtbare Werkzeuge, wo beim Flüssigkeitstransfer Hygiene und Hygienebedingungen aufrechterhalten werden müssen. Ihr Design gewährleistet eine einfache Reinigung, minimale Toträume und Kompatibilität mit Desinfektionsverfahren und macht sie ideal für Umgebungen, in denen strenge Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften gelten.

Spezifikation

Hygienische Kreiselpumpe | SeFluid

Leistung: 0,37-7,5 kW
Kapazität: 1-30 m³/h
Förderhöhe: 8-36 m
Material: SS304, SS316

Angebotsanfrage

Sprechen Sie jetzt mit uns

Wir empfehlen Ihnen dringend, entweder auf den untenstehenden QR-Code zu klicken oder ihn zu scannen, um direkt mit unseren Vertriebsingenieuren zu sprechen, damit wir Ihnen helfen können, die am besten geeigneten Produkte für Ihre Anwendungsanforderungen zu finden.

Verwandte Produkte

Sanitär-Sinuspumpe | Sinuspumpe | SeFluid
Hygienische Sinuspumpe aus Edelstahl von SeFluid, ideal für Anwendungen mit hoher Viskosität oder Scherempfindlichkeit. Gut für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie.
Die Spaltrohrmotorpumpe von SeFluid kann ohne Leckage arbeiten, benötigt kein Schmiermittel und keine Dichtung, ist geräuscharm und hat niedrige Wartungskosten, verschiedene Typen.
Hygienische Drehkolbenpumpe aus Edelstahl, mit hoher Präzision, langer Lebensdauer, einfach zu bedienen. Gut für Chemikalien, Lebensmittel, Pharmazie, Getränke und Kosmetika.
Die Inline-Hochscherpumpe ist eine Maschine, die sich hervorragend zum hocheffizienten Feinmischen und Homogenisieren eignet. Es ist hygienisch und verfügt über eine starke Selbstansaugfähigkeit.
Die Sanitärpumpe SeFluid ist speziell zum Pumpen von Milch, Joghurt, Getränken und anderen Flüssigkeiten mit hohem Hygienestandard konzipiert.
In China hergestellte Schlauchpumpe mit langlebigem Schlauch, hohem Druck, kein Schmiermittel erforderlich, geringen Wartungskosten und hoher Leistung.

Folgen Sie uns

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir werden Ihnen innerhalb eines Tages antworten. Sie können auch auf folgende Weise direkt mit uns sprechen:

WhatsApp
WhatsApp
Telegram
Telegram
WeChat
WeChat