Eine Sanitärkreiselpumpe ist ein spezieller Kreiselpumpentyp, der für den Einsatz in Hygiene- oder Sanitäranwendungen entwickelt wurde, bei denen ein hohes Maß an Sauberkeit und ein minimales Kontaminationsrisiko von entscheidender Bedeutung sind. Diese Pumpen werden typischerweise in der Lebensmittel-, Getränke-, Pharma- und Biotechnologieindustrie zur Förderung von Produkten eingesetzt, die bei der Verarbeitung strenge Hygienestandards erfordern. Die Sanitärkreiselpumpen von SeFluid zeichnen sich durch eine glatte, starre Struktur und ein dickwandiges Design aus. Mittlerweile verfügen die Pumpen über eine deutlich verbesserte Verschleißfestigkeit und eine längere Lebensdauer. 

Sanitär-Kreiselpumpe | SeFluid

Spezifikation

Leistung

0,37-7,5 kW

Kapazität

1-30 m³/h

Förderhöhe

8-36 m

Material

SS304, SS316

Funktionsweise einer Sanitärkreiselpumpe

Eine hygienische Kreiselpumpe arbeitet nach dem Prinzip der Zentrifugalkraft, um Flüssigkeiten zu transportieren und gleichzeitig hygienische Bedingungen aufrechtzuerhalten. Hier ist ein allgemeiner Überblick über die Funktionsweise:

Pumpenbaugruppe

Eine typische Sanitärkreiselpumpe besteht aus mehreren Komponenten, darunter einem Laufrad, einem Gehäuse, einer Welle, einer Gleitringdichtung und einem Motor. Die Pumpe ist hygienisch konzipiert, mit glatten Oberflächen und minimalen Toträumen, um eine Kontamination zu verhindern.

Einlass und Auslass

Die Pumpe hat einen Einlass, an dem die Flüssigkeit eintritt, und einen Auslass, an dem die Flüssigkeit austritt. Der Einlass ist normalerweise mit einem Rohr oder einem Tank verbunden, der die zu pumpende Flüssigkeit enthält.

Laufrad

Das Laufrad ist ein rotierendes Bauteil im Inneren der Pumpe. Es besteht typischerweise aus Edelstahl und ist mit gebogenen Flügeln ausgestattet. Wenn die Pumpe in Betrieb ist, dreht sich das Laufrad schnell und erzeugt so eine Zentrifugalkraft.

Zentrifugalkraft

Wenn sich das Laufrad dreht, bewirkt die erzeugte Zentrifugalkraft, dass sich die Flüssigkeit von der Mitte des Laufrads nach außen bewegt. Diese Kraft drückt die Flüssigkeit zur Peripherie des Laufrads.

Gehäuse

Das Gehäuse ist der stationäre Teil der Pumpe, der das Laufrad umgibt. Es dient dazu, die Flüssigkeit von der Außenkante des Laufrads zum Auslass der Pumpe zu leiten. Die Form und das Design des Gehäuses tragen dazu bei, einen konstanten Strömungsweg aufrechtzuerhalten und die Flüssigkeit in die gewünschte Richtung zu leiten.

Druckunterschied

Wenn sich die Flüssigkeit von der Mitte des Laufrads zur Außenkante bewegt, erhöht sich der Druck aufgrund der auf sie wirkenden Zentrifugalkraft. Durch diesen Druckunterschied kann die Flüssigkeit durch den Auslass der Pumpe herausgedrückt werden.

Mechanische Dichtung

Die Pumpe ist mit einer Gleitringdichtung ausgestattet, um ein Austreten der Flüssigkeit zu verhindern. Es stellt sicher, dass die Flüssigkeit nicht in den Motor der Pumpe gelangt oder in die Umgebung entweicht.

Motor

Die Pumpe wird von einem Elektromotor angetrieben, der die zum Drehen des Laufrads erforderliche Rotationsenergie liefert. Der Motor ist normalerweise abgedichtet und so ausgelegt, dass er den Hygieneanforderungen der Anwendung standhält.

Ablaufsteuerung

Die Förderleistung der Pumpe kann durch Anpassung der Motordrehzahl oder durch den Einsatz zusätzlicher Fördergeräte wie Ventile oder Drosselgeräte gesteuert werden.

Clean-in-Place (CIP) und Sterilize-in-Place (SIP)

Sanitärkreiselpumpen sind für eine einfache Reinigung und Sterilisation konzipiert. Sie verfügen möglicherweise über Selbstentleerungsfunktionen, polierte Oberflächen und Funktionen zur schnellen Demontage, um gründliche Reinigungs- und Sterilisationszyklen zu ermöglichen.

Aufbau einer Sanitärkreiselpumpe

Der Aufbau einer Sanitärkreiselpumpe besteht aus verschiedenen Komponenten, die zusammenarbeiten, um Flüssigkeiten zu transportieren und gleichzeitig die Hygienebedingungen aufrechtzuerhalten. Hier ist eine Aufschlüsselung der Schlüsselkomponenten:

Gehäuse/Gehäuse

Das Gehäuse, auch Spirale genannt, ist die äußere Hülle der Pumpe. Es umschließt und stützt das Laufrad und andere interne Komponenten. Das Gehäuse besteht in der Regel aus Edelstahl oder anderen lebensmittelechten Materialien und ist glatt und spaltenfrei, um Produktansammlungen zu verhindern und eine einfache Reinigung zu ermöglichen.

Laufrad

Das Laufrad ist eine rotierende Komponente, die sich im Gehäuse befindet. Es besteht aus gekrümmten Flügeln oder Schaufeln, die der Flüssigkeit beim Rotieren eine Zentrifugalkraft verleihen. Das Laufrad wird von einem Motor angetrieben und soll Flüssigkeiten effizient durch die Pumpe bewegen.

Welle

Die Welle ist eine zylindrische Stange, die das Laufrad mit dem Motor verbindet. Es überträgt die Drehbewegung vom Motor auf das Laufrad und versetzt dieses in Drehung. Die Welle besteht typischerweise aus Edelstahl oder einem anderen korrosionsbeständigen Material.

Mechanische Dichtung

Die Gleitringdichtung ist eine entscheidende Komponente, die das Austreten von Flüssigkeit aus der Pumpe verhindert. Es befindet sich an der Welle, wo es aus dem Gehäuse austritt. Die Gleitringdichtung besteht aus stationären und rotierenden Teilen, die eine dichte Abdichtung erzeugen, um zu verhindern, dass Flüssigkeit austritt oder Verunreinigungen in die Pumpe gelangen.

Einlass und Auslass

Die Pumpe verfügt über einen Einlass, durch den die Flüssigkeit in das Gehäuse gelangt, und einen Auslass, durch den die Flüssigkeit austritt. Der Einlass ist typischerweise mit einem Rohr oder einem Tank verbunden, der die zu pumpende Flüssigkeit enthält, während der Auslass die Flüssigkeit an den gewünschten Ort leitet.

Lager

Lager stützen die rotierende Welle innerhalb der Pumpe. Sie sorgen für eine gleichmäßige Rotation und reduzieren die Reibung zwischen Welle und Gehäuse. Lager befinden sich typischerweise an beiden Enden der Welle und sind so konzipiert, dass sie den Hygieneanforderungen der Anwendung standhalten.

Motor

Der Motor liefert die zum Antrieb des Laufrads erforderliche Rotationsenergie. Typischerweise handelt es sich um einen Elektromotor, der abgedichtet und so konstruiert ist, dass er die Hygieneanforderungen der Anwendung erfüllt. Der Motor ist mit der Welle verbunden und liefert die für den Betrieb der Pumpe erforderliche Leistung.

Anschlüsse und Armaturen

Sanitärkreiselpumpen verfügen über verschiedene Anschlüsse und Armaturen, wie z. B. Sanitärklemmen, Tri-Clamp-Anschlüsse oder Flansche, die eine einfache Montage und Demontage ermöglichen. Diese Verbindungen gewährleisten eine ordnungsgemäße Ausrichtung und sichere Befestigung der Pumpe am Prozessrohrsystem.

Covers / Endplates

Zugangsabdeckungen oder Endplatten ermöglichen einen einfachen Zugang zu internen Komponenten für Wartung, Reinigung und Inspektion.

Material der Sanitärkreiselpumpe

Die in Sanitärkreiselpumpen verwendeten Materialien werden sorgfältig ausgewählt, um mit den geförderten Flüssigkeiten kompatibel zu sein und den Hygieneanforderungen zu genügen. Die spezifischen Materialauswahlmöglichkeiten können je nach Anwendung und Branche variieren, aber einige häufig verwendete Materialien umfassen:

Edelstahl

Edelstahl ist aufgrund seiner Korrosionsbeständigkeit, Haltbarkeit und einfachen Reinigung eine beliebte Wahl für Sanitärkreiselpumpen. Abhängig von der spezifischen Anwendung können verschiedene Edelstahlsorten wie 316L oder 304 verwendet werden.

Kunststoffe in Lebensmittelqualität

Bestimmte lebensmittelechte Kunststoffe wie hochdichtes Polyethylen (HDPE) oder Polytetrafluorethylen (PTFE) können beim Bau von Hygiene-Kreiselpumpen verwendet werden. Diese Materialien sind nicht reaktiv, chemikalienbeständig und bieten eine gute Haltbarkeit.

PTFE (Teflon)

Polyethylentetrafluorethylen (PTFE), allgemein bekannt als Teflon, ist äußerst chemikalienbeständig und bietet hervorragende Antihafteigenschaften. Es wird häufig für Komponenten wie Dichtungen, Dichtungen oder Auskleidungen in Sanitärkreiselpumpen verwendet.

Gummi und Elastomere

Bestimmte Arten von Gummi und Elastomeren wie EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Monomer), Viton (Fluorelastomer) oder Silikon können für Dichtungselemente oder andere Teile verwendet werden, die Flexibilität sowie Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit erfordern.

Einzigartiges Design der Sanitärkreiselpumpe von SeFluid

Einzigartiges Design der Sanitärkreiselpumpe von SeFluid | SeFluid
Prinzip der Sanitärkreiselpumpe | SeFluid

Das Laufrad und die Wellenhülse der Sanitär-Kreiselpumpenserie von SeFluid sind als eine Einheit präzisionsgegossen. Sie werden direkt auf die Abtriebswelle des Motors montiert und bieten Vorteile wie hohe Festigkeit, einfache Installation und hervorragende Präzision. Dieses Design gewährleistet eine optimale Konzentrizität, löst effektiv Vibrationsprobleme und erhöht gleichzeitig die Gesamtfestigkeit der Pumpe. Durch den Präzisionsguss des Laufrads und der Wellenhülse wird Verschleißproblemen zwischen Laufrad und Nabe wirksam entgegengewirkt. Darüber hinaus ist die Wellenhülse so konzipiert, dass sie bis in das hintere Ende des Laufrads reicht, wodurch die Einlasseigenschaften der Pumpe verbessert und Kavitationserosion verhindert wird.

Das Laufrad ist offen und ermöglicht so eine einfache Reinigung. Sowohl der Pumpenkörper als auch das Laufrad sind aus einem Stück gegossen, was eine glatte und gut behandelte Oberfläche gewährleistet. Darüber hinaus ist die Wellendichtung offen gestaltet, was eine bequeme Beobachtung der Pumpe ermöglicht. Selbst eine geringfügige Leckage an der Wellendichtung kann leicht erkannt werden, sodass der Benutzer rechtzeitig Maßnahmen ergreifen kann, bevor die Flüssigkeit in den Motor überläuft. Diese Funktion garantiert die Langlebigkeit und den unterbrechungsfreien Betrieb des Motors.

Vorteile der hygienischen Kreiselpumpe

Sanitärkreiselpumpen bieten mehrere Vorteile in Branchen, in denen der hygienische Umgang mit Flüssigkeiten von entscheidender Bedeutung ist. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von Sanitärkreiselpumpen:

Hygienisch und hygienisch

Sanitärkreiselpumpen sind speziell für die Einhaltung strenger Hygienestandards und -vorschriften konzipiert. Sie zeichnen sich durch glatte, spaltfreie Oberflächen ohne tote Zonen oder Taschen aus, in denen sich Bakterien oder Verunreinigungen ansammeln können. Dieses Design minimiert das Risiko einer Produktkontamination und gewährleistet die Integrität und Sicherheit der übertragenen Flüssigkeit.

Korrosionsbeständig

Viele Sanitärkreiselpumpen bestehen aus korrosionsbeständigen Materialien wie Edelstahl oder lebensmittelechten Kunststoffen. Diese Korrosionsbeständigkeit gewährleistet die Langlebigkeit und Haltbarkeit der Pumpe, auch beim Umgang mit aggressiven oder korrosiven Flüssigkeiten. Es trägt auch dazu bei, die hygienische Integrität des Systems im Laufe der Zeit aufrechtzuerhalten.

Leicht zu reinigen und zu sterilisieren

Sanitärkreiselpumpen sind für eine einfache und effektive Reinigung konzipiert. Die glatten Oberflächen und das Fehlen von Spalten ermöglichen gründliche Reinigungs- und Sterilisationsverfahren und minimieren das Risiko einer Kreuzkontamination zwischen Chargen oder Produkten. Dies ist besonders wichtig in Branchen wie der Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie, in denen die Aufrechterhaltung eines hohen Sauberkeitsgrades unerlässlich ist.

Reduzierter Wartungsaufwand

Sanitärkreiselpumpen sind auf einfache Wartung und Instandhaltung ausgelegt. Ihre Konstruktion ermöglicht eine schnelle Demontage und Wiedermontage und erleichtert Inspektionen, Reinigung und Reparaturen. Darüber hinaus reduzieren die Verwendung hochwertiger Materialien und die robuste Konstruktion die Häufigkeit von Wartungsarbeiten und verlängern die Lebensdauer der Pumpe.

Effizienz und Leistung

Kreiselpumpen sind für ihre hohe Effizienz und zuverlässige Leistung bekannt. Sie können hohe Durchflussraten erzeugen und einen konstanten Druck bereitstellen, wodurch eine effiziente Flüssigkeitsübertragung gewährleistet wird. Dies ist in Branchen von entscheidender Bedeutung, in denen eine präzise Steuerung und genaue Dosierung von Flüssigkeiten erforderlich ist.

Anwendungen der Sanitärkreiselpumpe

Sanitärkreiselpumpen finden in verschiedenen Branchen Anwendung, in denen die hygienische Übertragung von Flüssigkeiten von entscheidender Bedeutung ist. Zu den häufigsten Anwendungen von Sanitärkreiselpumpen gehören:

Nahrungsmittel-und Getränkeindustrie

Sanitärkreiselpumpen werden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie häufig zur Förderung von Produkten wie Milch, Säften, Bier, Wein, Soßen, Sirupen und anderen flüssigen Lebensmitteln eingesetzt. Sie werden in Prozessen wie Produkttransfer, Filtration, Mischen, Abfüllen und CIP-Systemen (Clean-in-Place) eingesetzt.

Pharmaindustrie

In der pharmazeutischen Industrie werden Sanitärkreiselpumpen zum Fördern und Handhaben pharmazeutischer Flüssigkeiten, einschließlich Wirkstoffe, Suspensionen, Emulsionen und steriler Lösungen, eingesetzt. Diese Pumpen bewahren die Reinheit und Integrität der Produkte während der Verarbeitung und gewährleisten die Einhaltung strenger regulatorischer Anforderungen.

Biotechnologie und Biowissenschaften

Sanitärkreiselpumpen spielen eine entscheidende Rolle in Anwendungen in der Biotechnologie und den Biowissenschaften. Sie werden für den Transfer und die Handhabung von Biopharmazeutika, Impfstoffen, Zellkulturen, Enzymen, Medien und anderen empfindlichen Flüssigkeiten verwendet. Diese Pumpen sind darauf ausgelegt, die Sterilität und Lebensfähigkeit biologischer Materialien aufrechtzuerhalten.

Kosmetik- und Körperpflegeindustrie

Sanitärkreiselpumpen werden in der Kosmetik- und Körperpflegeindustrie zur Förderung von Produkten wie Lotionen, Cremes, Shampoos, Gels und anderen flüssigen Kosmetika eingesetzt. Sie sorgen für den hygienischen Transfer dieser Produkte während der Herstellungs- und Verpackungsprozesse.

Molkerei Industrie

Sanitärkreiselpumpen werden in der Milchindustrie häufig zur Förderung von Milch, Sahne, Joghurt, Butter und anderen Milchprodukten eingesetzt. Sie werden in Prozessen wie Milchtransfer, Pasteurisierung, Homogenisierung und Rahmtrennung eingesetzt.

Brauerei- und Brennereiindustrie

In der Brauerei- und Brennereiindustrie werden Sanitärkreiselpumpen zum Umfüllen von Würze, Bier, Spirituosen und anderen alkoholischen Getränken eingesetzt. Sie werden in verschiedenen Produktionsstufen eingesetzt, darunter Maischetransfer, Fermentation, Filtration und Abfüllung.

Chemische und industrielle Prozesse

Sanitärkreiselpumpen werden auch in chemischen und industriellen Prozessen eingesetzt, bei denen die Förderung von Sanitärflüssigkeiten erforderlich ist. Sie werden zum Transport verschiedener Chemikalien, Lösungsmittel, Reagenzien und anderer empfindlicher Flüssigkeiten eingesetzt.

Angebotsanfrage

Sprechen Sie jetzt mit uns!

Wir empfehlen Ihnen dringend, entweder auf den untenstehenden QR-Code zu klicken oder ihn zu scannen, um direkt mit unseren Vertriebsingenieuren zu sprechen, damit wir Ihnen helfen können, die am besten geeigneten Produkte für Ihre Anwendungsanforderungen zu finden.

zugehörige

Industrielle peristaltische Schlauchpumpe | Quetschpumpe | Schlauchpumpe | SeFluid
Peristaltische Pumpe
Peristaltikpumpe Schlauch Held | SeFluid
Schlauch für peristaltische Pumpe
Spaltrohrmotorpumpe 2 | SeFluid
Dosenmoorpumpe
Schneckenmörtelspritzmaschine Heldenbild | SeFluid
Mörtelspritzmaschine
Hygienische Exzenterschneckenpumpe Hero – SeFluid
Exzenterschneckenpumpe
Sanitär-Sinuspumpe | Sinuspumpe | SeFluid
Sinusförmige Pumpe
Sanitär-CAM-Rotorpumpe_2
Drehkolbenpumpe
Doppelschneckenpumpe Held | SeFluid
Doppelschneckenpumpe

Kontakt

Nr. 10, Jinhai Road, Hefei, China 201400
Telefon: +86 156 6910 1862
Fax: +86 551 5843 6163
sales@sefluid.com

Folgen Sie uns